Vietnamreise 2006

Thüringer Rostbratwürstchen in Vietnam

Viele Bekannte scheuen einen Besuch in Vietnam wegen des angeblich schlechten Essens. Oft werden wir gefragt: Und gab es da auch Hund?
Das Essen ist in Vietnam nach unseren Erfahrungen sehr gut. Eigentlich kann man so ziemlich alles haben, was man auch hier gewöhnt ist, mit kleineren Einschränkungen und vielleicht auch meistens mit einem leichten asiatischen Touch und zu sagenhaften Preisen, für unsere Verhältnisse. Natürlich werden für Touristen die Preise oft vervielfacht, aber sie sind trotzdem noch sehr akzeptabel.  
Die Rostbratwürstchen ( dazu gab es einen Bericht im Fernsehen) gibt es wirklich. Allerdings sind sie schon ein Stück weit weg von der echten Thüringer,- sie ähnelten eher einer gebratenen Bockwurst am Schaschlikspieß. Jedenfalls waren unserer so beschaffen. Es gibt  zig Ministände   von der Größe einer Obstkiste mitten auf den Fußwegen.  (Da müßten mal unsere Hygieneinspektoren hin-würden graue Haare bekommen).
Hund gabs auch, allerdings war es ziemlich versteckt. Mußte ich immer an meinen Elsa-Dackel denken,- war also nichts für mich . 
 Als wir in Vietnam waren, grassierte hier die Angst vor der Vogelgrippe.  Wir haben natürlich nicht die Hühnerfarm besucht. Aber wir haben uns auch mal von Ministand ein Würstchen geholt, oder irgendetwas anderes Gebratenes.

0Save Repost 0

Kommentar verfassen